Mehr Sonne im Alter!

08.08.2014 16:32:00 von Leopold Bergmann

Mehr Sonne im Alter gegen Demenz und Alzheimer
Mehr Sonne im Alter gegen Demenz und Alzheimer - Foto: fotolia.com

Unbestritten ist seit langem der Zusammenhang von Knochenschwäche und Vitamin D-Mangel. Das trifft besonders ältere Menschen, die sich weniger an der Sonne aufhalten und deren Haut gleichzeitig weniger in der Lage ist, das "Sonnen-Hormon" durch die Sonnen-Einstrahlung zu bilden. Dass aber auch andere altersspezifische Erkrankungen, wie vor allem Demenz und Alzheimer, auf diesen Mangel zurückzuführen sind, wird erst in jüngster Zeit durch wisssenschaftliche Studien belegt.

Eine internationale Langzeitstudie von Forschern aus verschiedenen europäischen Ländern und aus den USA kommt in diesen Tagen zu dem Schluss, dass es einen deutlichen Zusammenhang gibt von Demenz und Alzheimer mit einem Vitamin D-Mangel im Alter.

Die Wissenschaftler hatten Daten von 1.658 älteren, zu diesem zeitpunkt gesunden Patienten aus den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts analysiert und mit den Krankheitsverläufen in den folgenden Jahren abgeglichen. Die Teilnehmer mit einem Vitamin D-Mangel (Werte unter 50 nmol/L) erkrankten in den Folgejahren mehr als doppelt so häufig an Demenz oder Alzheimer wie die Teilnehmer mit einem ausreichenden Vitamin D-Spiegel. Unterhalb der 50 nmol/L-Marke stieg die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung sprunghaft an.

Quelle: PubMed

Studie: Thomas J. Littlejohns et al, Vitamin D and the risk of dementia and Alzheimer disease, Neurology, 6. August 2014, online vorab veröffentlicht

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben