Wenn die Sonne das Immunsystem (nicht) küsst ...

11.12.2014 16:43:00 von Leopold Bergmann

Sonnenmangel im Winter - Gefahr für das Immunsystem
Fehlende Sonne im Winter schwächt das Immunsystem

An trüben Herbsttagen wie derzeit drückt das Fehlen der Sonnenstrahlen auf die Stimmung und die "Tagesform". Und wie so oft wird erst im Fehlen der Sonne ihre Bedeutung für Geist und Körper schmerzlich bewusst.

Dieser Beitrag in der Stuttgarter Zeitung fasst einige der neueren Erkenntnisse und Ergenisse von deutschen und internationalen Studien zusammen.

So belegt eine australische Studie mit mehr als 30.000 Teilnehmern den Zusammenhang von Stärke der Sonneneinstrahlung und der Entwicklung der Multiplen Sklerose (dazu auch hier und hier).

Bestätigt werden diese Befunde auch durch die Forschungen an der Klinik für Allgemeine Neurologie der Universität Münster. Dabei geht es aber nicht nur um das Sonnen-Vitamin D und seine Wirkungen. Die Forscher an der Uni Münster kommen zu dem Schluss, dass die "Wirkung des Lichts auf das Immunsystem ... deutlich über das hinaus geht, was wir mit einer erhöhten Vitamin-D-Produktion erklären können.

SZ - Wie die Sonne das Immunsystem beruhigt

Zurück

Einen Kommentar schreiben