Sonne senkt Blutdruck

29.03.2014 12:32:00 von Leopold Bergmann

Sonne (UVA) senkt Blutdruck
ARD-Sendung "Sonnenlicht senkt Blutdruck"

Sonnenstrahlen helfen gegen eine der verbreitesten Volkskrankheiten: den Bluthochdruck.

Seit langem schon haben Wissenschaftler beobachtet, dass Menschen in südlicheren, sonnenreicheren Ländern deutlich seltener und weniger unter Bluthochdruck leiden. Wie genau diese Wirkung der Sonne entsteht, war bisher noch nicht bekannt. Jetzt haben britische Forscher in einer klinischen Studie die Verbindung von Sonnenlicht, insbesondere UV-A. und Bluthochdruck im einzelnen nachweisen können.

Die Erweiterung der Blutgefäße, die zum Absinken des Bluthochdrucks führt, wird bewirkt von der Umwandlung von Sickstoff, das reichlich in der Haut vorhanden ist, in Stickoxyd durch die UVA-Strahlen der Sonne und das dann in die Blutbahn abgegeben wird. Die Forscher bestrahlten in einem Labortest die Arme gesunder Versuchspersonen mit UVA und konnten eine prompte Reaktion des Blutgefäße registrieren - einer von vielen Belegen für die Bedeutung der Sonnenstrahlen als Auslöser von chemischen Prozessen, die das gesunde Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems.

Studie: D. Liu et al., UVA Irradiation of Human Skin Vasodilates Arterial Vasculature and Lowers Blood Pressure Independently of Nitric Oxide Synthase, Jornal of Invest. Dermatology, 20. Januar 2014, online vorab publiziert

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben